Ulundi, 2012

Bild vergrössern

© Laurence Bonvin

Trotz Protesten der Inkatha-Partei wurde das Parlament von KwaZulu-Natal (Südafrika) 2002 von Ulundi nach Pietermaritzburg verlegt. Obwohl von Regierungsstellen wie dem Erziehungswesen, der Sozialhilfe oder dem Innenministerium der Versuch unternommen wurde, das alte Gebäude zu nutzen, sieht der imposante Gebäudekomplex, der während der Apartheid erbaut wurde und die Stadt Ulundi überragt, seither aus wie ein Handelsraum nach einem Crash. Der grösste Teil der Büroräumlichkeiten ist besetzt von verwaistem Mobiliar und leeren Archiven oder wird von externen Personen auf informelle Weise genutzt. (LB)

 

Interview

headphone Interview Laurence Bonvin

Download MP3 (2.74 MB)

Bio

Laurence Bonvin (1967, Suisse) vit et travaille entre Berlin et la Suisse. Elle a étudié la photographie à l’École Nationale Supérieure de la Photographie d’Arles et est professeur de photographie à l’École cantonale d’art de Lausanne (ECAL) depuis 2002. Nombreuses expositions en Suisse et internationalement, entre autres : Xenopolis, DB Kunsthalle, Berlin (2015) ; Passing, Mamco, Genève et Concrete, Fotomuseum Winterthur (2013).

laurencebonvin.com