DIY, 2008 – 2012

Bild vergrössern

© Richard Gilligan

«DIY» (Do It Yourself) ist eine Art Bewegung in der Skateboarding-Gemeinde, die ausserhalb gesellschaftlicher und sozialer Normen funktioniert. Indem sie in Eigenregie Skateparks bauen, oft auf brachliegendem Gelände in der Stadt oder in ländlichen Gebieten, transzendieren die Skateboarder von heute ihr Existenzbedürfnis in einen konventionelleren Raum. Die mit gebrauchtem Material illegal erstellten Bauten faszinierten Richard Gilligan, der diese ephemeren Räume über vier Jahre in Europa und den USA aufgesucht, fotografiert und dokumentiert hat. Seine Bilder zeigen, wie sich Skateboarder und «DIY’s» von gesellschaftlichen Zwängen befreien und sich ihren eigenen Raum schaffen, in dem sie ihrem peripheren Hobby frönen. (RG)

Interview

headphone Interview Richard Gilligan

Download MP3 (3.15 MB)

headphone Richard Gilligan by Andrea Rohner

Download MP3 (1.42 MB)

headphone Richard Gilligan by Marina Skalova

Download MP3 (4.54 MB)

Bio

Richard Gilligan (1981, Ireland) lives and works in Brooklyn, New York. He holds an Master in Fine Arts in Photography from University of Ulster, Belfast. His photographs have been widely exhibited with recent shows in Dublin, London, Munich, Los Angeles, New York, Paris, Sydney and Copenhagen. 2013 : SHOWCASE Photography Award, recently selected by Time Magazine as one of the top 9 Photographers to watch from Ireland.

richgilligan.com