Tools of Resistance, 2014

Bild vergrössern

© Sasha Kurmaz

Nachdem es auf dem Unabhängigkeitsplatz (Maidan Nezalezhnosti) in Kiew während der ukrainischen Revolution vom Februar 2014 zu den ersten Opfern gekommen war und die Polizei begonnen hatte, Waffen einzusetzen, griffen die Aktivisten auf unterschiedlichste Gegenstände zurück, um diese als Waffen zu nutzen. All diese von den Aktivisten gebastelten «hausgemachten Waffen» sind einzigartig und wurden direkt nach den Zusammenstössen aufgenommen.
Mein Ziel war es, nicht nur ein Bild zu kreieren, sondern ein anthropologisches Dokument, das mir im Hinblick auf die Analyse der vergangenen Ereignisse weiter­führende Informationen liefern würde. In den Studien wollte ich die Objekte sehr «clean» darstellen, an der Grenze zwischen Konzeptkunst und dokumentarischer Reportage, und dabei die Aufmerksamkeit ausschliesslich auf die Form und die Struktur des Objekts lenken. (SK)

Interview

headphone Interview Sasha Kurmaz

Download MP3 (5.86 MB)

headphone Sasha Kurmaz by Julia Von Lucadou

Download MP3 (2.02 MB)

Bio

Sasha Kurmaz (1986, Ukraine) lives and works in Kiev. He holds a Bachelor in design from the Ukrainian State Academy of Art in Kiev. Kurmaz works with photography, public interaction, video, painting, and produces photo zines. Nevertheless, he still describes his works as “photographic” even in case he does not use photography as a medium.

sashakurmaz.com