Inventio, 2013

Bild vergrössern

© Yann Haeberlin

Die Exotik, das Fremdartige, das Unentdeckte, ästhetische Strategien, um zwischen dem 19. Jahrhundert und heute eine Parallele ziehen zu können. Daraus heraus: der Wunsch, über eine aktuelle Situation zu sprechen, aber so, als wäre sie ein unmittelbares Resultat der Vergangenheit. Indem ich von Dingen ausgehe, die in meinem Leben eine Rolle spielen, thematisiere ich einen viel umfassenderen Begriff, nämlich den Neokolonialismus. Ich gehe von einer kleinen, privaten Geschichte aus, um eine die ganze Welt betreffende Problematik angehen zu können – die Machtverhältnisse zwischen dem Norden und dem Süden, Gedanken zum Kapitalismus. Mein Alltag wird von sehr vielen Transaktionen, von weltweitem Austausch und weltumspannenden Beziehungen bestimmt. Ohne Globalisierung wäre ich nicht der, der ich bin. (YH)

Interview

headphone Interview Yann Haeberlin

Download MP3 (2.21 MB)

headphone Yann Haeberlin by Jennifer König

Download MP3 (3.38 MB)

headphone Yann Haeberlin by Gaia Grandin

Download MP3 (4.04 MB)

Bio

Yann Haeberlin (1982, Suisse) vit et travaille à Genève. Titulaire d’un Bachelor en ethnologie de l’Université de Neuchâtel, il poursuit ses études en photographie et suit une formation professionnelle à l’École supérieur d’arts appliqués du Centre d’enseignement professionnel de Vevey (CEPV). Il obtient son diplôme en 2013.

yannh.ch